Startseite

Aktuelles

Gespräche

Aktionen

Presse

Begriffe


Fotoalbum

Impressum
 


Kritik und Forderungen
zu bisheriger Planung


Nach einer zweistündigen Diskussion* hingen 18 Forderungen, Kritikpunkte und Fragen am Flipchart, die nach Auffassung der Versammlungsteilnehmer bei einer weiteren Erörterung im Stadtrat Berücksichtigung finden müssen. Da sich nur einer der etwa 60 Anwesenden mit einer kleineren Mauerlösung anfreunden konnte, enthält die Karte "Mehrzahl will keine (hohe) Mauer" die in Klammern gesetzte Einschränkung.

In Ermangelung ausreichender Information gehört zu den Forderungen: "Mehr Transparenz", desweiteren der "Erhalt der Kiesgruben" als Retentionsraum. Zur Kritik gehört der Hinweis "Schutzziel HQ 100 zu hoch" und "Das Schutzziel muss definiert werden". Da auch der ungebremste Zufluss aus den Nebenflüssen der Mittelgebirge als Ursache schneller Pegelanstiege in der Elbe in Betracht zu ziehen ist, kam der Vorschlag "Prämie für Hochflächenaufforstung" hinzu. Zuletzt, aber gewiss nicht weniger bedeutsam: "Keine Verschwendung von Steuergeld".


* am 29. Mai 2009 in der Begegnungsstätte Volkssolidarität, Volkshaus Laubegast